Produkt-Markt-Matrix von Asoff

Spielt ein Unternehmen mit dem Gedanken mit der Hilfe von Wachstumsstrategien wachsen zu wollen, bietet die Produkt-Markt-Matrix von Ansoff einen guten Einstieg und Orientierung.
Es wird zwischen der Orientierung auf neue oder bestehende Märkte bzw. auf neue oder bestehende Produkte unterschieden. Kombiniert man diese 4 Dimensionen ergeben sich laut Ansoff folgende Strategien:

ansoff

Marktdurchdringung:
Hier soll das bestehende Marktpotenzial besser ausgeschöpft werden, um Umsätze zu erhöhen. Erreicht wird dies zum einen durch Steigerung der Umsätze pro Kunde und zum anderen durch Hinzugewinnung von neuen Kunden.

Produktentwicklung:
Bei der Produktentwicklung werden bestehende Märkte mit neuen Produkten beliefert. Es kann sich um einen Relaunch alter Produkte, eine Produktinnovation oder um eine Sortimentserweiterung handeln.

Marktentwicklung:
Es wird versucht für die bereits bestehenden Produkte neue Märkte zu finden. Wege um dies zu erreichen wär der Verkauf in andere Länder (Internationalisierung) oder die Erschließung neuer Marktsegmente.

Diversifikation:
In diesem Fall investiert das Unternehmen in die Entwicklung neuer Produkte, um neue Märkte erschließen zu können. Es ist die risikoreichste aber auch lukrativste (bei attraktiven Branchen) Strategie.

Quelle: Christop Müller, Thierry Volery (2008): Entrepreneuership, Wiesbaden

Advertisements

2 comments

  1. Eine sehr übersichtliche Darstellung der Ansoff Theorie.
    Es ist wohl, wie du meintest, eher eine Orientierung für eine wachstumsstrategische Ausrichtung. Strategische Handlungsoptionen lassen sich super visuell einordnen, welches Produkt auf welchem Markt zum Erfolg gebracht werden kann. Ein sehr nützliches Instrument, wobei ausbaufähig, z.B. mit SWOT und PESTLE, da es doch sehr allgemein gefasst ist.
    Schön wären ein paar Beispiele gewesen und eine kritischere Betrachtung des Ganzen. Insbesondere der Risiken, denn die Marktdurchdringung wird im Gegensatz zur Diversifikation wahrscheinlich weniger Risiken mit sich bringen und beeinträchtigt somit auch die Wachstumsstrategie auf andere Weise. Wobei Diversifikationen, gut gemacht, signifikante Neuerungen mit hoher Chance auf Profitabilität mit sich bringen können.
    Wie zum Beispiel im Falle IBM.

  2. Ich kannte diese Matrix vorher nicht – und finde es gut, dass du die Kernpunkte innerhalb des Diagramms gut zusammengefasst hast. Das Einzige was ich hinzuzufügen hätte, wäre Beispiele z.B. in einem aufkommenden Markt wie Indien gibt es sehr interessante Beispiel wie diese Matrix zum Einsatz kam: http://www.marketing-equity.com/2011/09/few-examples-of-ansoff-matrix.html

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: